home

Dormans

Ernée

vorjährige Berichte

interessante Links

Impressum

wie kann man Mitglied werden?

 

gesammelte Nachrichten aus dem Jahr 2019

zum Nachschlagen und Erinnern

Mit tiefer Betroffenheit und Trauer nahmen Abschied wir von unserem langjährigen Schatzmeister Dieter Fölling.
Mit großer Sachkenntnis und Gewissenhaftigkeit hat er die Finanzen der Deutsch-Französischen Gesellschaft in Dorsten verwaltet und mit Hingabe zur Ausgestaltung der Städtepartnerschaften mit Ernée und Dormans beigetragen.
Auch die Nachricht aus Ernée vom Tode von Nicole Brochard hatte uns tief betroffen. Sie hatte zu den Komiteemitgliedern der ersten Stunde gehört und in vieler Hinsicht durch ihr Engagement, durch ihre Fröhlichkeit und ihren unkomplizierten Umgang mit allen zum Gelingen der Städtepartnerschaft beigetragen.
Wir hatten unsere diesjährige Reise genutzt, um im Beisein unserer Freunde einen Kranz auf Nicoles Grab zu legen.

Die Veranstaltungen des Jahres 2019

  • Primeurabend am 23.11.
    Wie alljährlich verkosteten wir den neuen Jahrgang des  Primeurs in geselliger Runde, traditionell mit einer kleinen Käseprobe aus der Vielfalt der französischenKäse.

    Wie alljährlich verkosteten wir den neuen Jahrgang des  Primeurs in geselliger Runde, traditionell mit einer kleinen Käseprobe aus der Vielfalt der französischenKäse.

    Marilyne Wolff berichtet über Herkunft und Entstehung der gereichten Käsesorten.

    Die fachmännische Beratung bei der Auswahl und Lieferung erfolgte wie immer durch Herrn Steinkopf.
     


  • La Côte Atlantique et la Manche: De la Picardie au Pays Basque
    Am Dienstag, 08. Oktober luden die VHS und die Deutsch-Französische Gesellschaft um 19.30 Uhr zu einer digitalen Bildershow ins VHS-Forum ein. Der Referent Ralf Petersen hielt seinen Vortrag in leichtem Französisch. Die Bilder-Reise entlang der Atlantik- und Kanalküste führte uns von der Picardie im Norden über die Bretagne, die Vendée und die Charente bis ins Baskenland im Süden und bot eine Fülle höchst abwechslungsreicher Attraktionen. Grandiose Küsten und Strände, malerische und romantische Landschaften, reizvolle Städte (St. Malo, La Rochelle, Biarritz), viel Geschichte und Kultur sowie zahlreiche kulinarische Spezialitäten (Käse, Austern, Wein) warten auf ihre Entdecker. Der Frankreichspezialist Ralf Petersen arbeitet als Reiseleiter, Vortragsreferent und unterrichtet seit mehr als 25 Jahren Französisch.

  • Patronatsfest in Ernée

  • Zum Patronatsfest des Heiligen Gregor hatten unsere französischen Freunde in Dorstens Partnerstadt Ernée eingeladen und 36 Bürger folgten vom 6. – 9.9. freudig diesem Ruf. Auch 15 Jugendliche, überwiegend vom Petrinum, waren nach dem Besuch wie alle anderen voll des Lobes für die Gastfreundschaft der französischen Familien. Sie hatten Gelegenheit, mit Gleichaltrigen den gemeinsamen Interessen bei Sport, Musik und Spiel nachzugehen.
    Das kleine Städtchen glänzte mit Verkaufsständen, Flohmärkten, Laufwettbewerben, Oldtimerausstellung, Tiermarkt und viel fetziger Musik bei festlichen Veranstaltungen.
    Höhepunkt des Kurzurlaubs war die Fahrt zum Mont Saint Michel, dem Klosterberg zu Ehren des Hl. Michael, dem sog. 8. Weltwunder.
    Auf einer Arbeitssitzung mit dem befreundeten Partnerschaftskomitee legte die Dt. –Frz. Gesellschaft, die an der Organisation beteiligt war, den Termin für den Gegenbesuch fest: 1. – 4. Mai 2020. Appell an alle Mitglieder: Gastgeberangebote erwünscht, Erfahrung der Völkerfreundschaft garantiert!


  • Ghislaine Louaisil vient de recevoir le trophée du bénévolat de la ville d’Ernée (Nord-Mayenne). C’est la reconnaissance de son engagement dans le comité de jumelage et les échanges avec la ville de Dorsten, en Allemagne.
    (In Anerkennung ihres Engagements im Comité der Städtepartnerschaft und des Austausches mit der Stadt Dorsten hat  Ghislaine Louaisil die Ehrenamtsauszeichnung der Stadt Ernée erhalten.)



  • Das Bouleturnierfand am 1.9. statt

  • Einweihung des Obsthains im Bürgerpark am 11. 5.

    Am Samstag, dem 11. Mai, wurde mit einer kleinen Ansprache von Parkbürgermeister Johannes Kratz (ehemals Direktor der Gesamtschule Wulfen) und Bürgermeister Stockhoff in der Stadtkrone ein Obsthain eingeweiht. Auch die Dt. Frz. Gesellschaft war dazu eingeladen worden. Für jeden der 11 Dorstener Stadtteile und für alle Freundeskreise sind dort Apfelbäume alter Sorten gepflanzt worden. Mit französischem Cidre und Apfelschorle wurde auf die Eröffnung angestoßen. Äpfel zum Mitnehmen weckten Hoffnungen auf spätere Zeiten. Die DFG darf sich auf Grund ihrer zwei Partnerstädte Dormans und Ernée über eine doppelte Apfelernte freuen.

  • Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 26.3.  im Hotel Albert statt

        
       

 home                                                                        Nachrichten bitte an: >> i n f o @ d f g - d o r s t e n . d e <<